Medienmitteilungen

Seite
Mo 13.02.17

Das Nein zur USR III ist ein Schuss vor den Bug der bürgerlichen Parteien. Sie haben mit Arroganz und Überheblichkeit eine Steuerreform gegen die Interessen der Bevölkerung durchgedrückt und jedes Augenmass verloren.

Do 09.02.17

Bereits im Mai des letzten Jahres hatte die Kantonsregierung das Projekt Rosengartentunnel der Öffentlichkeit vorgestellt. Geändert hat sich seither nichts. Dennoch präsentiert die Volkswirtschaftsdirektorin das Projekt heute nochmals. Noch immer soll eine Milliarde ausgegeben werden für einen Tunnel, der keine Verkehrsprobleme löst.

Do 02.02.17

Im Jahr 2011 haben die Grünen eine Motion für die Schaffung eines Jugendparlamentes im Kanton Zürich eingereicht. Sechs Jahre später ist es endlich soweit.

Mo 30.01.17

Die Grüne Fraktion des Zürcher Kantonsrats lehnt einen Depotstandort für die Limmattalbahn im Dietiker Landwirtschaftsgebiet «Müsli» ab und unterstützt einen Standort im Dietiker Niderfeld. Damit kann wertvolles Landwirtschaftsgebiet erhalten werden.

Fr 23.12.16

Die bürgerliche Mehrheit der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit benutzt junge Erwachsene aus guten wirtschaftlichen Verhältnissen als Deckmantel, um die kantonalen Beiträge für Krankenkassenprämien massiv zu senken.

Mi 21.12.16

Die heute vom Regierungsrat vorgestellten Eigentümerstrategien für die AXPO und die EKZ fallen zusammen mit der Präsentation des Geschäftsberichts der AXPO. Beide Strategien werden aufeinander abgestimmt. Die regierungsrätliche Analyse der Situation der AXPO ist allerdings derart weltfremd, dass die Eigentümerstrategie für die EKZ fatale Fehlschlüsse enthält.

Mo 19.12.16

Der Flughafenbericht 2016 weist erneut eine Steigerung beim Zürcher Fluglärmindex auf. Erneut wird die Ursache beim Bevölkerungswachstum gesucht statt beim Fluglärm.

So 27.11.16

Die Grünen Kanton Zürich sind enttäuscht über das Nein des Zürcher Stimmvolks zur Umsetzungsvorlage der Kulturlandinitiative.

Do 24.11.16

Die Grünen lehnen den Budgetantrag der Finanzkommission für das Jahr 2017 ab. Bereits der Budgetantrag des Regierungsrates enthielt Kürzungen in den Bereichen Umwelt und Soziales, welche für die Grünen nicht akzeptabel sind. Mit den Mehrheitsanträgen der Finanzkommission werden weitere Kürzungen beantragt, die teilweise gesetzeswidrig sind, die Umwelt schädigen und sozial Schwächere belasten. Diesem Budgetentwurf können die Grünen nicht zustimmen.

Do 17.11.16

Medienmitteilung der Grünen Stadt und Kanton Zürich zum Kasernenareal Zürich