Neues Präsidium der Grünen Dietikon

An der Generalversammlung der Dietiker Grünen vom 17. April 2015 wurde ein neues Präsidium gewählt.

Nach 8 bzw. nach 5 Amtsjahren, hat sich das Co-Präsidium von Samuel Spahn und Catalina Wolf-Miranda nicht mehr zur Verfügung gestellt. Ihr grosses Engagement für die Grünen wurde gelobt und verdankt. Besonders hervorgehoben wurde ihr Einsatz für die 2000-Watt-Initiative, dank der das Dietiker Stimmvolk über die energetischen Ziele der Stadt befinden konnte und das Ziel der Energiestadt Gold klar angenommen hat.

Neu als Präsident gewählt wurde Andreas Wolf, der als dipl. Umweltnaturwissenschafter ETH und Alt-Kantonsrat sowohl sachlich höchst kompetent wie auch politisch äusserst erfahren ist. Zudem kann er als Co-Geschäftsleiter der Stiftung Wirtschaft und Ökologie, Präsident des
Pilzvereins Dietikon und Umgebung und Vorstandsmitglied von Pro Natura Zürich und vom VCS Zürich eine grosse Erfahrung als zuverlässige Führungsperson mit treibenden Ideen vorweisen.

Die Verkehrsproblematik bleibt in den nächsten Jahren ein Themenschwerpunkt der Grünen Dietikon. Daneben werden aber auch Themen wie die Migration, Natur im Siedlungsraum und die energetische Sanierung von Altbauten eine wichtige Rolle in der Politik der Grünen spielen.

Anschliessend an die Wahl wurde das Jahresprogramm der Grünen Dietikon präsentiert. Bereits kommendes Wochenende werden die Grünen mit dem Natur- und Vogelschutzverein einen Stand am Frühlingsmarkt betreiben, an dem einheimische Wildblumen gekauft werden können. Ausserdem sind im Laufe des Jahres weitere Aktivitäten wie z. B. der Grüne Grillabend auf dem Bio-Bauernhof im Fondli, Mostpressen am Herbstmarkt oder der Verkauf von selbst entworfenen Postkarten mit Dietiker Sujets für Médecins sans Frontières am Weihnachtsmarkt geplant.

Daneben werden die Grünen Dietikon natürlich auch diverse Anlässe in Bezug auf die Stände und Nationalratswahlen organisieren.