Mit einem blauen Auge davon gekommen

Di 14.08.18

Medienmitteilung der Grünen Kanton Zürich
zur Beendigung des Steuerstreites der ZKB mit den US-Behörden

Die Grünen Kanton Zürich begrüssen die Beendigung des Steuerstreites zwischen der ZKB und den US-Steuerbehörden. Mit der vereinbarten Zahlung von USD 98.5 Mio ist die ZKB mit einem blauen Auge davon gekommen.

Mit dem Abschluss der Vereinbarung im Steuerstreit zwischen der ZKB und den amerikanischen Steuerbehörden wird der langjährige Konflikt beigelegt. Dieser hat in der Vergangenheit viele Ressourcen gebunden welche nun in Zukunft vermehrt an anderer Stelle eingesetzt werden können, insbesondere zur Erfüllung des Leistungsauftrages und zum Wohle des Kantons Zürich. Dies wird von den Grünen ausdrücklich begrüsst.

Die vereinbarte Zahlung von USD 98.5 Mio ist angesichts der Grösse und der Finanzlage der ZKB verkraftbar. Damit ist die ZKB mit einem blauen Auge davon gekommen.

Sorglosigkeit nicht angesagt

Die ZKB hat zwar in den letzten Jahren ihre Praxis im Vermögensverwaltungsgeschäft angepasst und schenkt der Steuerkonformität grosse Beachtung, der Streit mit den US-Steuerbehörden zeigt jedoch, dass im Umgang mit ausländischen Kunden und Engagements Risiken lauern, die nicht zu unterschätzt werden dürfen. Die Grünen Kanton Zürich fordern deshalb von der ZKB, dass sie insbesondere bei der Geschäftstätigkeit mit Auslandbezug auch in Zukunft den möglichen Risiken erhöhte Aufmerksamkeit schenken und allenfalls auch einmal auf ein Geschäft verzichten.