Migration

Ziele

Die Schweiz ist ein Einwanderungsland und der Kanton Zürich profitiert seit Jahrzehnten von Einwanderinnen und Einwanderern, die sich als Teil der Gesellschaft für Wohlstand, Sicherheit und Weiterentwicklung einsetzen. Wir Grünen stehen für einen weltoffenen Kanton ein, der Menschen aus anderen Kulturen als gleichgestellte Mitglieder unserer Gesellschaft sieht. Wir bleiben der humanitären Tradition verpflichtet und solidarisch mit Menschen auf der Flucht. Wir engagieren uns für eine Verbesserung der Lebensgrundlagen in den Herkunftsländern. Dank Stärkung von Menschenrechten, Friedensförderung, fairem Handel und besserem Klimaschutz sind weniger Menschen zur Flucht gezwungen.

Nächste Schritte

  • einfachere Verständlichkeit von politischer Information, damit sie auch für Menschen ohne deutsche Muttersprache zugänglich wird
  • Ausländer-Initiative als neues politisches Instrument, damit auch Nicht-Eingebürgerte eine politische Mitwirkung erhalten
  • interkulturelles Dolmetschen in der Psychiatrie, um psychiatrische Behandlungen für Fremdsprachige überhaupt zugänglich zu machen
  • Deutschkurse für Asylsuchende für eine bessere soziale und berufliche Integration

Grünes Engagement

Die Bürgerlichen im Kantonsrat wollen die erst kürzlich eingeführten Erschwerungen der Einbürgerung noch weiter verschärfen. Hier gilt es, vehement Gegenwehr zu ergreifen. Wir verfolgen aufmerksam die Arbeit der für die Migration zuständigen Ämter und gehen Hinweisen gezielt mit Anfragen nach. Wir erwarten vom Kanton, dass er seinen kleinen Spielraum zugunsten von Geflüchteten einsetzt.

Grüne Forderungen

  • allen Menschen Grundrechte und Menschenwürde gewährleisten, unabhängig von ihrer Herkunft
  • humanitäre Auslegung der Gesetze und Nutzung des Spielraums zugunsten der Geflüchteten
  • Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse von geflüchteten Frauen und von Schutzbedürftigen wie Kinder und alte Menschen
  • Stimmrecht für Ausländerinnen und Ausländer
  • automatische Einbürgerung für Menschen der dritten Einwanderergeneration
  • Regularisierung der Sans-Papiers
  • verstärktes Engagement von Kanton und Bund für die wirkungsvolle Linderung der dramatischen Flüchtlingssituation weltweit und eine unkomplizierte Aufnahme von Flüchtlingen
  • Einbindung des Kantons Zürich in die Verantwortung für internationale Friedenssicherung, Stärkung der Menschenrechte und Förderung eines wirksamen Klimaschutzes und fairen Handels

Bild: Dot.ti / photocase.de