Martin Neukom wieder in den Regierungsrat

Viel erreicht – noch mehr zutun

Seit vier Jahren setze ich mich in der Kantonsregierung für Ökologie und Klimaschutz ein. Gemeinsam mit der neuen Mehrheit im Kantonsrat konnten wir viel erreichen, z. B. das neue Energiegesetz als grossen Schritt beim Klimaschutz. Oder den Gegenvorschlag zur Natur-Initiative mit der Erhöhung der jährlichen Mittel für Naturschutz von 26 auf 50 Mio. CHF gegen das Artensterben. Oder beim Kasernenareal in Zürich, dort kann nun endlich ein lebendiges Stadtquartier entstehen.

Es bleibt aber noch viel zu tun, wir sind noch lange nicht am Ziel. Ich habe einiges vor: die gesetzliche Verankerung der Klimaziele und Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel, Gewässerrevitalisierungen, z. B. der Fil Bleu Glatt und an der Limmat bei Schlieren, oder die Umsetzung von Seeuferweg-Projekten am Zürichsee.

Ich will den Kanton im Bereich Ökologie und Klimaschutz weiter voranbringen.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Weitere Informationen unter martin-neukom.ch.

 

Jetzt Martin Neukom folgen

Newsletter abonnieren  Martin auf Twitter  Martin auf LinkedIn  Martin auf Facebook  Martin auf Instagram

 

Progressives Bündnis für für einen klimagerechten und sozialen Kanton Zürich

Martin Neukom tritt gemeinsam mit Jacqueline Fehr und Priska Seiler Graf (beide SP) und Anne-Claude Hensch (AL) in einem progressiven Bündnis für einen klimagerechten und sozialen Kanton Zürich zu den Regierungsratswahlen vom 12. Februar 2023 an. Weitere Informationen.