Der Hitzesommer lässt die Grünen nicht kalt - Vorstosspaket zum Klimaschutz eingereicht.

Mo 20.08.18

Medienmitteilung der Grünen Kanton Zürich zu eigenen Vorstössen zum Klimaschutz

Die Grünen Kanton Zürich haben heute zum Schutz des Klimas ein Vorstosspaket eingereicht. Der Hitzesommer in diesem Jahr hat gezeigt, dass auch im Kanton Zürich dringender Handlungsbedarf besteht und die Grünen Kanton Zürich wollen mit ihren Vorstössen die Regierung und den Kanton Zürich in die Pflicht nehmen.

Nachdem die Schweiz das Klimaübereinkommen von Paris ratifiziert hat und das Übereinkommen am 5. November 2017 in Kraft getreten ist, steht auch der Kanton Zürich als Forschungshochburg und Finanzplatz der Schweiz in der Pflicht.

Die Grünen Kanton Zürich setzen mit den eingereichten Vorstössen ein klares Zeichen für den Klimaschutz und wollen die Regierung und den ganzen Kanton in die Pflicht nehmen, um die Klimaziele von Paris in der Schweiz und im Kanton Zürich umzusetzen.

Der Kanton Zürich darf in der äusserst wichtigen Frage des Klimaschutzes nicht nur Vollzugsorgan des Bundes sein, er muss sich im Klimaschutz aktiv und engagiert einsetzen um die Klimaziele von Paris erreichen zu können.

Im Detail haben die Grünen heute folgende Vorstösse eingereicht:

  1.     Motion: Masterplan Dekarbonisierung - Ausstieg aus fossilen Energien
  2.     Parl. Initiative: Verfassungsgrundlage Umsetzung Klimaziele
  3.     Motion: Förderung von grossen Solaranlagen
  4.     Motion: Klimaverträglichkeitsabschätzung der gesetzlichen Grundlagen
  5.     Motion: Steuerrabatt für Wenigfahrende
  6.     Parl. Initiative: Desinvestition der ZKB aus fossilen Investitionen
  7.     Interpellation: Kompatibilität der Politik des Kantons Zürich mit dem Pariser Abkommen
  8.     Anfrage: Waldmanagement: Sturm - und andere klimabedingte Schäden im Wald
  9.     Anfrage: Folgen von Hitze und Trockenheit im Sommer 2018
  10.     Anfrage: Greater Zürich Area (GZA) und Nachhaltigkeit
  11.     ParI. Initiative: Kerosinsteuer
  12.     Postulat: Bildung für Nachhaltige Entwicklung


Zürich, 20. August 2018


Rückfragen:    Esther Guyer  079 699 13 45

Download Vorstosspaket