Aktuelles

Aktuelles ist auch immer auf Facebook zu finden. Abonnieren Sie unsere Seite!


https://www.facebook.com/gruenewaedenswil/

 


 

Podium zur Konzernverantwortungsinitiative in Thalwil

Flyer mit Infos 

 


Mobilfunk und 5G in Wädenswil: Was bringt die neue Generation der Mobilfunk-Technologie für Vor- und Nachteile?

Öffentliche Infoveranstaltung mit Balthasar Glättli


Mittwoch, 26. Juni 2019, 19.30 Uhr, Kulturhalle Glärnisch, Wädenswil
 

Flyer (Einladung)
 


 

GV 2019 /  Infos und Austausch zum Gestaltungsplan Aupark

Der Bericht im Wädenswiler Anzeiger verdeutlicht unsere Position:


Die diesjährige Generalversammlung der Grünen Wädenswil fand im Gasthaus Oberort statt, passend zu aktuellen Themen in der Au (Richtplanrevision und Aupark). Präsidentin Rita Hug durfte auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken: Mit jetzt vier Vertreterinnen und Vertretern im Gemeinderat konnten die Grünen zahlreiche Vorstösse einreichen.

Weil die Stadt gemäss ihren Legislaturzielen das Energiestadt-Label Gold erreichen will, gibt es aber auch weiterhin viel zu tun, denn bei der konkreten Umsetzung dieses Ziels hapert es noch. So wird z.B. die Krippe nicht energetisch saniert, was die Grünen sehr bedauern. So werden weiterhin Gasheizungen subventioniert.

Im Anschluss an den Jahresbericht wurde Simon Kägi aus dem Vorstand verabschiedet, der als jüngster Gemeinderatspräsident Wädenswils im Jahr 2010 Geschichte geschrieben hat. Ihm ist es zu verdanken, dass auch die Grünen Wädenswil einmal in der NZZ Schlagzeilen machten! Mit viel Applaus dankten ihm die Mitglieder für seine Arbeit in Gemeinderat und Vorstand.

Nach der Wiederwahl des restlichen Vorstands und Abnahme der Rechnung führte Ulrich Reiter durch den zweiten, öffentlichen Teil der Veranstaltung. Als Mitglied der Raumplanungskommission konnte er über den Stand des Gestaltungsplans Aupark berichten. Leider weist dieser aus Grüner Sicht gravierende Mängel auf. Hier seien nur die drei wichtigsten genannt: Erstens wurde es unterlassen, das Areal in die anlaufende Zentrumsplanung Au einzubeziehen und so eine gesamtheitliche Planung zu gewährleisten. Der Aupark mit seiner zentralen Lage in der Au sollte nicht unabhängig von der restlichen Zentrumsplanung entwickelt werden. Zweitens ist die geplante Verdichtung (Mittelschule und Wohnbauten) viel zu hoch und belastet das Quartier und die Infrastruktur übermässig. Drittens hat es die Stadt verpasst, den Mehrwert des Areals angemessen abzuschöpfen bzw. als Ausgleich für die hohe Quartierbelastung bessere Gegenleistungen einzufordern. Genannt seien hier z.B. fehlende Infrastrukturzahlungen an den notwendigen zusätzlichen Schulraum, eine ungenügende Anbindung der öffentlichen Flächen ans bestehende Quartier und damit Schaffung eines neuen Quartierzentrums oder die unvollständige Versorgung des Auparks mit erneuerbaren Energien.

Da die geplante Mittelschule für die kommenden 10 Jahre in der Au bereits fix eingemietet ist, bleibt genügend Zeit, eine bessere Variante für die Öffentlichkeit und den Mittelschulstandort in Angriff zu nehmen. Welche Variante schlussendlich für die Au am besten ist, soll in der laufenden Zentrumsplanung abgewogen werden. Die Grünen werden sich daher weiterhin gegen diesen einseitigen Gestaltungsplan wehren und nötigenfalls das Referendum ergreifen.


Bericht der Zürichsee-Zeitung vom 25.5.2019 (PDF) >>

 

Freitag, 17. Mai 2019, im Gasthof Oberort, Alte Landstrasse 29, 8804 Au

Beide Teile können separat besucht werden. Die Info zum Aupark ist öffentlich!

19.00 Uhr: GV
20.00 Uhr: Diskussion Gestaltungsplan Aupark

Einladung (PDF) >>
 



Velobörse 2019

6. April 2019, Eidmatt-Platz

 

Ab 8.00 Uhr können Velos zum Verkauf angeboten werden. Ab 14.00 Uhr kann man Geld oder unverkaufte Fahrräder wieder abholen. Wer sein Velo nicht mehr zurü ck will, kann es auch der Rumänienhilfe spenden! Für das leibliche Wohl sorgt, wie immer, unser Kaffee-und-Kuchen-Stand. Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher!
 


Leserbrief: Auch Wädenswil torpediert Klimaziele

Bernhard Brechbühl entgegnet und ergänzt den Leserbrief von Peter Amacher in der ZSZ vom 2.2.2019
 

Leserbief

 


 

Leider wird die Kinderkrippe nicht energetisch saniert

Unsere Voten im GR waren vergeblich. Die Kinderkrippe wird nicht energetisch saniert. Leider nur eine halbe Sache!



 

Zum Bericht in der ZSZ vom 22.1.2019 >>
 


 

Podiumsdiskussion zum neuen Wassergesetz

Dienstag, 29.1.2019, 20.00 Uhr, Hotel Sedartis Thalwil                                   Flyer mit Infos (PDF)
 


 

Einladung zum Fondue-Essen mit Martin Neukom

Freitag, 18. Januar 2019, ab 19.30 Uhr in der Freizeitanlage Wädenswil


Wir freuen uns auf alle Gäste, die mit uns anstossen, diskutieren, Fondue schnabulieren etc. etc. Anwesend ist auch unser Regierungsratskandidat Martin Neukom! Bitte anmelden unter: hpsaxer@gmx.net

 


 


Was können wir für Sie tun? Die Grünen stellen sich vor:

Offene Vorstandssitzung für alle Personen aus Schönenberg und Hütten

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­
Sitzungsdatum/-zeit: Mittwoch 16. Januar 2019, 20.00 Uhr

Sitzungsort:  Restaurant Rössli Schönenberg, vorab Nachtessen mit informellem Austausch ab 18.30 Uhr


Einladung (PDF)

 


 

Bahnhof Wädenswil

Leider wird der Bahnhof Wädi wohl erst im Jahr 2035 ausgebaut. Schade, aber so ist die Antwort auf unsere Interpellation.


Artikel in der Zürichsee-Zeitung vom 25.10.2018
 



Erfolg: Stromkabel kommen unter die Erde!

Die IG der Anwohner vom Wädenswiler Berg (mit Grüner Unterstützung!) habens geschafft:
Die Axpo verlegt die Starkstromkabel unter den Boden. Am Dienstagabend wurde die Erdverkabelung zwischen Horgen und Wädenswil vorgestellt.

DANKE an alle Kämpfer!


Artikel der  Zürichsee-Zeitung vom 15.8.18

 


 

Die Grünen lancieren neuen Standort für Mittelschule

Nun sind wir prominent in der Presse: Wir schlagen einen neuen Standort für die geplante Mittelschule in der Au vor! Hier sind die Infos dazu:


Presseunterlagen vom 11.6.18 (PDF mit den Argumenten)


Bericht in der Zürichsee-Zeitung vom 13.06.18


Bericht  im Wädenswiler Anzeiger vom Juni 2018
 


 


 

GV am Donnerstag, 24.5.18, 20.00 Uhr


GV für Mitglieder und Interessierte in der Freizeitanalage, mit Apéro. Alle können vorbeischauen.
 



Gemeinde-Wahlen

Wir haben einen 4. Sitz im Gemeinderat gewonnen und sind sehr glücklich und gratulieren Patrick Höhener!

 


 

Velobörse 2018 mit neuem Rekord

Über hundertdreissig Velos fanden am 7. April bei strahlendem Sonnensdchein eine neue Besitzerin und 40 Velos wurden für die Rumänienhilfe gespendet.
 

Fazit: Die Velobörse ist die einzige Börse, an der es nur GewinnerInnen gibt!
 


 


Platz für Kindergärten im Aupark

Die Zürichsee-Zeitung berichtet heute prominent über unsere Einwendungen bezüglich Aupark

Zum Artikel »

 

 

 


Und hier sind unsere Einwendungen » im Original
 


 

Seegüetli: Unser Einsatz hat sich gelohnt!

Das Seegüetli bekommt einen Wasseranschluss. Danke, Rita, Ueli und Claudia für euren tollen Einsatz an der Budget-Debatte.
 

Hier ist der Bericht der Zürichsee-Zeitung dazu
 


 

Hochspannungsleitungen Wädenswiler Berg unter den Boden!

 

Schön, dass sich die Axpo jetzt überlegt, die Leitungen doch in den Boden zu verlegen. Sagen wir ja schon lange...


Wir bleiben dran!


 


Zum Bericht der Zürichsee-Zeitung, 6.10.2017 >>
 


 

Wie velofreundlich ist Wädenswil?

Die Stadt macht eine Umfrage, macht mit und verändert etwas! Man kann sogar ein Velo gewinnen...


Infos
 


Petition WC Seegüetli

Wir haben die Petition überreicht! 350 Unterschriften!


Siehe Bericht der ZSZ vom 25.9.17

 

Wir haben eine Petition lanciert, damit auch nächstes Jahr ein WC auf dem Seegüetli aufgestellt wird.

Danke für eure Unterschrift


Petitionsbogen zum Ausdrucken

 


 

Die Grünen fordern Tempo 30 durch das Zentrum von Wädenswil

Jahrelang hat Wädenswil vergeblich beim Kanton dafür gekämpft, Tempo 30 auf der Zugerstrasse einzuführen. Jetzt könnte die Stadt von einem Gerichtsentscheid in Stäfa profitieren, berichtet die ZSZ.



 

Zum Bericht >>
 


 

Grüne sponsern Kompotoi (WC) im Seegüetli

Das Seegüetli erfreut sich grosser Beliebtheit bei den Wädenswilerinnen und Wädenswilern. Leider wurde aber nach dem Kauf dieser schönen Wiese direkt am See kaum etwas in die Infrastruktur investiert. Die Grünen haben den Stadtrat gefragt, ob es nicht möglich wäre, wenigstens minimale Verbesserungen der Infrastruktur zu machen. Der Seezugang bei der Badewiese sollte verbessert werden und ein Anschluss an Frisch- und Abwasser gewährleistet,  was ein WC ermöglicht hätte. Die Antwort des Stadtrats: Ihm fehlt das Geld.

Das hat die Grünen dazu bewegt, selbst aktiv zu werden. Wir haben beschlossen, auf dem Seegüetli während dieses Sommers ein Kompotoi (mobiles Kompost-WC, www.kompotoi.ch) aufzustellen. Dies soll die Betreiber des „Tankstelle“-Kiosks unterstützen und allen Besucherinnen und Besuchern zugute kommen. Wir werden das WC über Crowdfunding finanzieren.

An der Badi-Eröffnung am 24. Mai genossen Hunderte den ersten schönen Sommerabend und das Kompotoi wurde bereits rege genutzt.

Unterstützen kann man das Kompotoi mit einer Einzahlung auf das Konto IBAN CH06 0681 4016 2100 8100 8 mit dem Vermerk Kompotoi. (Die Kosten belaufen sich auf ca. CHF 1'400 für die ganze Mietdauer.)