Aktuell

Neuer Standort für den Skaterpark

6. September 2020

Gleich grosser Skatepark in Schopfheim (Bild: Vertikal Technik AG).


Die Grünen Kilchberg anerkennen den Wunsch nach einem Skaterpark. Den vorgeschlagenen Standort und die Dimension des Projektes überzeugen die Partei jedoch nicht. Sie sind für Rückweisung des Geschäfts an den Gemeinderat, mit dem Auftrag, einen neuen Standort zu finden.

 

Das Bedürfns der Jugendlichen für eine Skateranlage ist unbestritten. Anders sieht es beim geplanten Standort gegenüber dem Hallenbad aus. Das Land auf dem die Anlage geplant ist, gehört zum gemeindeigenen Landwirtschaftsbetrieb Stockengut. Dieses Land ist für den Ackerbau bestens geeignet. "Bei der Neuausrichtung des Stockenguts herrrschte Konsens darüber, dass solche gemeindeeigenen Flächen der Landwirtschaft vorbehalten bleiben," sagt Kantonsrätin Edith Häusler. Auch bezüglich Lärm würde dieser Standort zu Klagen aus der Nachbarschaft führen. „Lieber jetzt noch einmal über die Bücher gehen, statt jahrelange Streitigkeiten in Kauf nehmen“, betonte ein Parteimitglied an der Versammlung. Mit der Rückweisung verbinden die Grünen den Wunsch, das Projekt auf den ursprüglichen Wunsch nach einem Skaterpark zu reduzieren. Die geplanten Zusatzelemente wie Kinderspielplatz, Boccia-Bahn oder Street-Workout sind überflüssig oder könnten teilweise auf der Wiese beim Hallenbad realisiert werden.

 

Den übrigen drei Traktanden der Gemeindeversammlung am 15. September stimmen die Grünen vorbehaltlos zu.