Aktuell

Mitsch Kaufmann kandidiert für den Gemeinderat Kilchberg

1. November 2019

Die Grünen schlagen einstimmig Mitsch Kaufmann als zukünftigen Gemeinderat vor. Der 49-jährige diplomierte Sozialarbeiter und Sozialpädagoge ist seit neun Jahren Mitglied der Sozialkommission von Kilchberg. Es ist seine erste Kandidatur für den Gemeinderat. Mit seinem fachlichen Wissen und menschlichen Qualitäten bringt er viel Erfahrung und fundierte Kenntnisse für das Amt mit. Sein politischer Schwerpunkt ist die Sozialpolitik.

 

Die Gemeinderäte Remo Moser (Soziales/Gesundheit) und Dieter Lehner (Finanzen/Steuern) haben vorzeitig ihren Rücktritt erklärt. Mit Mitsch Kaufmann verfügen die Grünen über einen fachkundigen, engagierten und breit abgestützten Kandidaten. Er ist im Bezirk Horgen aufgewachsen und lebt seit 2003 in Kilchberg. Bereits 2010 wurde er in die Kilchberger Sozialkommission gewählt und seither zwei Mal bestätigt. In diesem Amt engagiert er sich zusätzlich seit fünf Jahren in der  Krippensowie der Hortkommission. Der diplomierte Sozialpädagoge arbeitet seit 2012 ausserhalb des Bezirks Horgen als Behördenmitglied einer Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde. In seiner täglichen Arbeit setzt er sich mit den Anspruchsgruppen und Kostenträgern rund um sozialpolitische Entscheide auseinander. Dadurch verfügt er über vertiefte fachliche und politische Kenntnisse des Sozialwesens sowie der Sorgen und Nöte der Bevölkerung.

 

Mitsch Kaufmann ist verheiratet und Vater von drei schulpflichtigen Kindern. Mit seiner Partnerin organisieren sie die Familie zukunftsweisend und gleichberechtigt  im Jobsharing-Modell. Er bietet u.a. auch einmal pro Woche für Nachbarskinder einen Mittagstisch an. In seiner Freizeit singt Mitsch im Chor, pflegt aktiv seinen Freundeskreis und bewegt sich gerne in der Natur. Seine Familie und er nehmen rege und aktiv am Kilchberger Vereinsleben teil (Naturschutz Kilchberg, Musikschule, Tennisclub, Pfadi, Turnverein). Zudem organisiert er jedes Jahr die beliebte Velobörse auf dem Schulhausplatz.

 

„Nach neun Jahren Erfahrung in der Sozialkommission bin ich bereit, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen und mich als Gemeinderat noch stärker für Kilchberg  zu engagieren“, sagte Mitsch Kaufmann anlässlich seiner Nomination. Er wird mit konstruktiven Ideen und kompetenten Lösungen zu einer konsensorientierten  Politik beitragen.

 

Interview im Kilchberger, November 2019

thumb_191101_mitschkilchberger_cropped.png

(zum vergrössern auf das Bild klicken)

 

Interview in der Zürichsee-Zeitung, 1. November 2019

(zum vergrössern auf das Bild klicken)

 

Mehr über Mitsch erfahren.


 

Neuer Kalender mit historischen Bildern aus Kilchberg

11. November 2019

(Das Bahnhofquartier von der Villa Zinggeler aus gesehen (EAD-ZING-7264))

 

Am Chlausmärt vom 30. November verkaufen die Grünen ihren Kalender 2020 mit historischen Bildern aus Kilchberg. In der fünften Ausgabe werden zwölf Aufnahmen des berühmten Kilchberger Fotografen Rudolf Zinggeler gezeigt. Der Kalender erscheint in einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren und kostet 30 Franken.

 

Es ist bereits zur Tradition geworden, dass die Grünen Kilchberg an ihrem Stand am Chlausmärt einen Fotokalender mit historischen Aufnahmen verkaufen. «Es gibt in den verschieden Archiven so viele tolle Bilder aus der Vergangenheit von Kilchberg, dass wir mit unserem Kalender einige davon zeigen möchten“, sagt Reto Planta, der Initiator des Projekts.

 

Diesmal wurden zwölf Aufnahmen aus dem Archiv der Grafischen Sammlung der Nationalbibliothek ausgewählt. Sie stammen aus dem fotografischen Nachlass des Textilfabrikanten Rudolf Zinggeler. Die mehr als 30'000 Bilder sind zwischen 1890 und 1936 entstanden. Rudolf Zinggeler wurde 1864 in Wädenswil geboren, studierte Chemie und trat 1885 in die väterliche Seidenzwirnerei in Wädenswil ein. Ab 1890 war er als Amateurfotograf tätig. Auf seinen häufigen Reisen fotografierte er insbesondere die alpinen Regionen im Wallis, in Graubünden und im Tessin - aber auch seinen Wohnort Kilchberg. Rudolf Zingeler verstarb 1954 in Kilchberg.  

 

Im Kalender sind Landschaftsaufnahmen, Bilder von Gebäuden und Strassen sowie Szenen aus Arbeit und Freizeit aus Kilchberg enthalten. Zinggelers Aufnahmen sind von herausragender Qualität und von grossem volkskundlichem, historischem und dokumentarischem Wert, schreibt das Schweizerische Nationalmuseum.

 

Der Kalender kostet 30 Franken und kann per SMS an 078 815 74 78 bestellt oder am Chlausmärt gekauft werden.