Aktuell

Seite
Mo 17.09.18

Die Grüne Fraktion hat diese Motion aus zwei Gründen abgelehnt...

Do 13.09.18

Nach fast 40 Jahren Diskussion um die Nutzung der Zeughäuser hat der Kanton zusammen mit der Stadt Zürich ein Masterplan Zeughäuser erarbeitet. Heute wurde bekannt, dass die Kommission für Planung und Bau (KPB) diesen Deal mit der Stadt ablehnt. Aus Sicht der Grünen ist dieser Entscheid mehr als fragwürdig.

Do 13.09.18

Die Grünen verlangen 153.4 Mio. Fr. Nachtragskredit zur Korrektur der seit 2016 gekürzten Einlagen in den Verkehrsfonds. Mit einem Nachtragskredit von nur 50 Mio. Fr. missachtet die Regierung den sehr deutlichen Volksentscheid zur PVG-Vorlage vom Juni dieses Jahres.

Mo 10.09.18

Hat Bern das Vorsorgeprinzip vergessen? Die Schweiz hat 1992 die UNO Resolution für nachhaltige Entwicklung mitunterzeichnet wonach bei Restrisiken das Vorsorgeprinzip angewendet werden soll. Glyphosat ist ein Risiko und gehört deshalb verboten.

Mo 03.09.18

O-Ton von Robert Brunner zum EKG-Gesetz

Do 23.08.18

An der heutigen Mitgliederversammlung nominierten die anwesenden Mitglieder Martin Neukom zum Regierungsratskandidaten für die Wahlen 2019. Beim Klimaschutz will Martin Neukom endlich Nägel mit Köpfen machen.
Des Weiteren beschlossen die Grünen Mitglieder über die Parolen für die Abstimmungen für den 23. September 2018.

Mo 20.08.18

Die Grünen Kanton Zürich haben heute zum Schutz des Klimas ein Vorstosspaket eingereicht. Der Hitzesommer in diesem Jahr hat gezeigt, dass auch im Kanton Zürich dringender Handlungsbedarf besteht und die Grünen Kanton Zürich wollen mit ihren Vorstössen die Regierung und den Kanton Zürich in die Pflicht nehmen.

Mi 15.08.18

Heute Vormittag haben die Grünen den Vorschlag der Findungskommission zuhanden der Parteimitglieder an einer Pressekonferenz vorgestellt. Die Findungskommission schlägt Martin Neukom als Kandidat für die Regierungsratswahlen 2019 vor.

Di 14.08.18

Die Grünen Kanton Zürich begrüssen die Beendigung des Steuerstreites zwischen der ZKB und den US-Steuerbehörden. Mit der vereinbarten Zahlung von USD 98.5 Mio ist die ZKB mit einem blauen Auge davon gekommen.

Mo 09.07.18

Unmittelbar nach der Verabschiedung des Wassergesetzes im Kantonsrat haben die Grünen zusammen mit SP, AL, GLP und EVP das Behördenreferendum eingereicht. Die Grünen lehnen das Gesetz entschieden ab: Es blockiert den Gewässer- und Artenschutz, behindert den öffentlichen Gewässerzugang und will Gratisprivilegien am Wasser einführen. Artikel 107 ist verfassungswidrig und missachtet den Wunsch der Bevölkerung, dass die Trinkwasserversorgung nicht privatisiert werden darf.