Gschämig!

Mo 18.12.17

kathy_steiner_0402_jf_171214.jpgO-Ton von Kathy Steiner, Mitglied Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit, zu den Kürzungen bei den Prämienverbilligung

Familien und Wenigverdienende werden von den steigenden Krankenkassenprämien langsam aber sicher erdrückt.
Oben drauf kürzt der Kanton Zürich seit ein paar Jahren frischfröhlich die Prämienverbilligung mit dem Motto: Lieber reich und gesund als arm und krank!