Fraktionserklärung zum Engagement der EKZ bei der Repower AG

Mo 30.05.16

Mit Befremden nimmt die Fraktion der Grünen Kenntnis vom geplanten Engagement der EKZ bei der Repower AG. Die Repower AG wurde kürzlich im Rating unter investment grade eingestuft. Damit droht ihr die Kürzung der Kreditlimiten und damit die Pleite.

Verursacht wurde das durch ein abenteuerliches Engagement im italienischen Strommarkt mit einem dafür Verantwortlichen für das Italiengeschäft, den man als mafia-affin bezeichnen muss.

Angekündigt wird eine Devestition aus der Kernenergie und einem italienischen Gaskraftwerk. Das sind Potemkinsche Dörfer! Trotz Volksabstimmung hat die Repower den Ausstieg aus dem Kohlkraftwerk in Kalabrien noch immer nicht vollzogen.

Wenn die EKZ ihr Engagement in Wasserkraft erhöhen will, dann kann sie Wasserkraftwerke leasen. Bevor die Repower nicht ausgemistet ist, ist eine Beteiligung der EKZ nicht angezeigt.