Bau & Planung

BESSER GÜNSTIGER WOHNRAUM FÜR ALLE
STATT
MEHR WOHNFLÄCHE FÜR WENIGE


Vision

In der Stadt bauen, das Land bewahren: Der Siedlungsraum ist für das Zusammenleben attraktiv gestaltet. Alles ist nahe beieinander: Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Der Bedarf an Mobilität ist dadurch reduziert. Die Stadtteile sind sozial durchmischt, Quartiere haben sich in nachhaltigen Nachbarschaften organisiert. Dadurch entsteht mehr sozialer Austausch, Vereinsamung wird verhindert. Genügend Frei- und Grünraum führen zu einer hohen Lebensqualität in den Siedlungsgebieten. Bezahlbarer Wohnraum in Kostenmiete ist in jeder Gemeinde vorhanden. Gewohnt wird CO2-neutral.

Ziele

  • Attraktiver und günstiger (nicht mehr als ein Viertel des Nettoeinkommens) Wohnraum ist zu fördern
  • Die soziale und funktionale Durchmischung der Siedlungsgebiete muss erhalten oder verbessert werden; Arbeitsplätze sind dezentral zu schaffen
  • In allen Quartieren gibt es genügend öffentlicher Frei- und Grünraum
  • Die durchschnittliche Wohnfläche ist kleiner als 40 m2 pro Kopf

Hintergrund

Wohnen ist ein Grundrecht. Der Wohnraum ist heute aus mehreren Gründen knapp: Es werden übergrosse Luxuswohnungen gebaut, das Lohnniveau hält mit dem Mietpreisniveau nicht Schritt und der Grossraum Zürich ist extrem attraktiv und daher nachgefragt.

Städte mit hoher Lebensqualität führen zu hohen Mieten, diese wiederum zur Verdrängung von Menschen mit niedrigem Einkommen (Züriberg–Schlieren Effekt). Die öffentliche Hand muss da eingreifen, wo die Markwirtschaft nicht funktioniert. Der gemeinnützige Wohnungsbau bietet eine gute Lösung, da kein Profit abgeschöpft wird.

Grüne Forderungen

  • Schluss mit Steuerprivilegien für privates Wohneigentum
  • Gemeinnütziger Wohnungsbau als flankierende Massnahme für städtische Aufwertung
  • Förderung von innovativen Wohnformen (nachhaltige Nachbarschaften)
  • Mehrwertabschöpfung für Ein- und Aufzonungen
  • Fossilfreies Wohnen: In Null-Energie Häusern braucht es weder Öl noch Gas
  • Schaffung dezentraler Arbeitsplätze des Kantons