Aktuell

Resultate Ersatzwahlen Gemeinderat Greifensee

Am Sonntag, den 12. Februar 2017 wurde im 2. Wahlgang der Ersatzwahlen mit 1005 Stimmen Bruno Schaerli, Aktion G in den Gemeinderat gewählt. Thomas Honegger, Grüne erhielt 759 Stimmen, was 43% entsprach. Die Grünen sind als noch junge Partei in Greifensee sehr zufrieden mit dem Resultat, das zeigt, dass sich eine Vielzahl von Greifenseerinnen und Greifenseer einen ausgeglichenen Gemeinderat wünschen. Wir freuen uns über den riesigen Zuspruch, den die Kandidatur der Grünen erhielt und danken für die grossartige Unterstützung.  

 

Interessierte Mitglieder oder Sympathisantinnen und Sympathisanten melden sich bitte unter:

greifensee@gruene-zh.ch

 


Thomas Honegger kandidiert im November für den Gemeinderat

Die frisch gegründeten Grünen Greifensee stellen Thomas Honegger als Gemeinderatskandidaten für die Ersatzwahlen im November 2016 auf. Thomas Honegger ist Umweltingenieur und Geschäftsführer des Naturschutzbetriebes «Konkret» in Nänikon. Als Vater von zwei schulpflichtigen Kindern und Aktivmitglied in diversen ortsansässigen Vereinen ist Thomas Honegger gut in der Gemeinde verankert.  Mit ihm stellen die Grünen einen in Greifensee bekannten Kandidaten auf, der weit über das Grüne Lager hinaus wählbar ist.

 

Gründungsversammlung der Grünen Greifensee

 

Initiator und langjähriges Mitglied der Grünen Thomas Honegger konnte am Freitag auf dem Balkon des ehemaligen Bauernhofs im Hof zahlreiche Mitglieder, Sympathisantinnen, Freunde und Gäste zur Gründungsversammlung der Grünen Greifensee begrüssen. Der Präsident der Grünen Bezirk Uster, Sergio Zanchi, hiess die Anwesenden herzlich willkommen. Auch Marionna Schlatter, Präsidentin der Grünen Kanton Zürich, wünschte der Partei bei der kommenden Aufbauarbeit alles Gute und viel Erfolg.

 

Nach der Gründung traktandierten die Grünen Greifensee bereits ihr erstes Geschäft. Für die Ersatzwahlen des Gemeinderats Greifensee vom 27. November 2016 schicken die Grünen Greifensee Thomas Honegger ins Rennen. Bekannt ist sein Gesicht in Greifensee spätestens seit den Kantonsratswahlen vom letzten Jahr, wo er auf der Grünen Liste den zweiten Platz belegte. Oder vielleicht haben Sie ihn bereits an einem Spiel von Greifensee Basket, als Helfer am Openair am Greifensee, beim Zeitungssammeln, als OK-Mitglied des früheren Fussballgrümpis oder in der Dorfwerkstatt gesehen?

 

Thomas Honegger: erfahren, umsichtig, beteiligt

 

Thomas Honegger ist 35 Jahre alt und zog vor 12 Jahren zusammen mit seiner Frau Monika nach Greifensee, wo diese aufgewachsen war. Fünf Jahre später heirateten sie in der Kirche Greifensee und es folgten die Kinder Jan und Kerstin Honegger, die mittlerweile die 1. Klasse respektive den 1. Kindergarten besuchen.

 

Thomas Honegger absolvierte nach einer Chemielaborantenlehre an der ETH Zürich das Studium zum Umweltingenieur FH in Wädenswil. Er verfügt über den eidgenössischen Fachausweis in Erwachsenenbildung und absolviert zurzeit den Lehrgang zum Führungsfachmann.

 

Als Geschäftsführer leitet Thomas Honegger den «Verein Konkret», wo er seit neun Jahren angestellt ist. Der «Verein Konkret» hat seinen Sitz auf dem ehemaligen Autoabbruch der Roos AG in Nänikon. Die Haupttätigkeit des Vereins sind professionell begleitete Naturschutzeinsätze, die er mit acht Angestellten und mit bis zu 30 Zivildienstleistenden ausführt. Des Weiteren leitet Thomas Honegger im Rahmen seiner Anstellung Schulklasseneinsätze, Ferienplauschtage, erarbeitet Konzepte, unterrichtet und organisiert einmal im Jahr das «Konkret Festival».

 

Durch seine Tätigkeit im Naturschutz konnte Thomas Honegger mit über 30 Gemeinden in der Region und etlichen kantonalen Ämtern zusammen arbeiten. Er kennt somit die Aufgaben und Abläufe der öffentlichen Verwaltung und Behörden. Als Geschäftsführer einer NGO ist er geübt darin, verschiedenste Interessen der Anspruchsgruppen anzuhören, gemeinsam mehrheitsfähige Lösungen zu suchen und diese im Team effizient umzusetzen.

 

Auf den geeigneten Zeitpunkt für eine Kandidatur in den Gemeinderat Greifensee hat Thomas Honegger schon lange gewartet, er legte jedoch seine Prioritäten anfänglich auf seine berufliche Laufbahn und die Gründung einer eigenen Familie. Leider fielen die Ersatzwahlen im Februar 2016 zudem genau auf seine seit langem geplante dreimonatige Familienreise. Immerhin fiel Thomas Honegger so die Entscheidung einfach, sich definitiv für die Ersatzwahl vom November 2016 aufstellen zu lassen.

 

Thomas Honegger vertritt viele Grüne Anliegen und möchte zum Beispiel die Nutzung von erneuerbaren Energien in Greifensee weiter vorantreiben, wie es beim Schulhaus Breiti mit der Solaranlage auf dem Dach und dem Anschluss an das Fernwärmenetz der Unholz AG bereits umgesetzt werden konnte. Als Person, die selbst viel Freizeit in Greifensee verbringt, möchte Thomas Honegger, dass Greifensee für jede Lebenslage etwas bieten kann. Dazu gehören für ihn die etablierten Aktivitäten wie beispielsweise das Openair am Greifensee, der FC Greifensee, der Tennisclub oder das Angebot der Elterngruppe Gryfechind. Dabei soll jedoch die Förderung der Nischenangebote, wie die Dorfwerkstatt eines bietet, nicht vergessen gehen. Thomas Honegger ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtig und er möchte, dass die Gemeinde den Hort in Greifensee mit mehr Platz und gesicherten Stellenprozenten unterstützt.